/cache/musikschule-klassika-gesang-resize-1900x600-78.jpg

Gesang (auch: Singen) ist der musikalische Gebrauch der menschlichen Stimme. Er unterscheidet sich vom Sprechen durch den Einsatz von präzise definierten Tonhöhen im Rahmen einer Skala oder Reihe und durch eine mehr oder weniger genau definierte rhythmische Struktur. Für die Musik hat der Gesang eine hervorragende Bedeutung, weil es durch ihn möglich ist, Worte in eine musikalische Linie einzubinden.

Gesang wird durch Sänger bzw. Sängerinnen ausgeführt, die zur Klangerzeugung die an der Phonation beteiligten Organe (ZwerchfellLungeStimmlippenVokaltrakt) einsetzen. Eine große Rolle bei Berufssängern spielen ausreichende Stimmbildung und gekonnte Verwendung der Gesangsregister.

Gesang ist wahrscheinlich die älteste und ursprünglichste musikalische Äußerungsform der Menschen. Ihr Instrument ist der menschliche Körper selbst. Dadurch können Seelisches und Emotionales unmittelbar zum Ausdruck kommen. Gesang hat deshalb für den religiösen Kult eine besondere Bedeutung. Man unterscheidet zwei Grundformen: den virtuosen Kunstgesang (Belcanto) und das liedhafte, volkstümliche Singen.

/file_data/resource/images/32_1.jpg
/file_data/resource/images/32.jpg

Kerstin Dietrich ist eine deutsche Schauspielerin und Sängerin.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Gesang aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.